Aus- und Fortbildung zum Medizinprodukte-Beauftragter & Beauftragter für Medizinproduktesicherheit




Unser Aus- und Fortbildungsangebot zum Medizinprodukte-Beauftragten sowie zum Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bietet Ihnen ein umfangreiches Grundlagenseminar für die sichere und effektive sowie effiziente Umsetzung der Anforderungen aus der neuen Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) vom 1. Januar 2017 und weiterer gesetzlicher Vorschriften, die Sie im Rahmen des Betreibens von Medizinprodukten beachten müssen. Für Gesundheitseinrichtungen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten ist sicherzustellen, dass eine sachkundige und zuverlässige Person mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung als Beauftragter für Medizinproduktesicherheit bestimmt ist (vgl. § 6 MPBetreibV). Medizinprodukte-Beauftragte sowie Beauftragte Medizinproduktesicherheit sind in Ihrem Zuständigkeitsbereich verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung des MPG, der MPBetreibV, MPSV etc. und ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Betreiber, den Anwendern, Medizinprodukteberatern und Behörden. Sie tragen durch ihre Tätigkeit zu mehr Sicherheit und Qualität beim Betreiben und Anwenden von Medizinprodukten bei. Insbesondere überwachen sie die Inbetriebnahme von Medizinprodukten, nehmen an Beauftragteneinweisungen in Medizinprodukte teil (§ 5 MPBetreibV), organisieren und führen Anwendereinweisungen durch (mit entsprechender Dokumentation) und melden Vorkommnisse. Eine weitere Aufgabe ist die Überwachung von Prüf- und Wartungsfristen.

Während unseres Seminars vermitteln wir die erforderlichen Kenntnisse über die Anforderungen und die daraus notwendigen Maßnahmen zur künftigen Umsetzung in der Praxis, anhand der rechtlich vorgegebenen Rahmenbedingungen.

Inhalte:

    • Einführung in das Medizinprodukterecht
    • Begriffsbestimmungen
    • Medizinproduktegesetz (MPG) und Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)
    • Aufgaben und Pflichten des Medizinprodukte-Beauftragten sowie Beauftragten für Medizinproduktesicherheit
    • Qualifikation und Verantwortung der Anwender
    • Inbetriebnahme von Medizinprodukten und Funktionsprüfung am Betriebsort
    • Umgang mit patienteneigenen Medizinprodukten
    • Funktionsfähigkeit und ordnungsgemäßer Zustand
    • Betriebs- und Anwendungsverbote
    • Einweisung der Beauftragten und der Anwender (12 Punkte-Empfehlung), Organisation und Durchführung von Einweisungen
    • Instandhaltung von Medizinprodukten und Durchführung von Kontrollen (STK, MTK)
    • Anforderungen an die Hygiene im Umgang mit Medizinprodukten
    • Dokumentationen (Gebrauchsanweisungen, Bestandsverzeichnis, Medizinproduktebücher, Einweisungsnachweise)
    • Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV), Vorkommnisse, Beobachtungs- und Meldesystem

    Dauer:

    Die Aus- und Fortbildung hat einen Umfang von 16 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten.

    Termine:

    05.03.2018 – 06.03.2018 Düsseldorf

    20.03.2018 – 21.03.2018 Düsseldorf

    08.05.2018 – 09.05.2018 Düsseldorf

    19.06.2018 – 20.06.2018 Düsseldorf

    03.09.2018 – 04.09.2018 Düsseldorf

    10.10.2018 – 11.10.2018 Düsseldorf

    Unser vollständiges Bildungsangebot für das Jahr 2018 können Sie hier einsehen!  

     
    Kontrast: Kontrast
    Zoom: kleinmittelgroßsehr groß
    Drucken: drucken

    Kontakt:

    Marion Heinen Seminarverwaltung

    Tel.: 0211-3104-111

    Fax: 02473-92720-27

    lano-ret(at)drk-nordrhein.net

    DRK vor Ort

    Angebotsseiten
    Adressseiten

    Folgen Sie dem DRK!