Das notfallmedizinische Simulationscenter

In der Landesschule Nordrhein (LANO) werden jährlich ca. 1.500 ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter, Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehren sowie externe Kunden zum Rettungshelfer-, Sanitäter und Rettungsassistenten ausgebildet. Darüber hinaus werden an der DRK-Landesschule Lehrkräfte der Ersten Hilfe und des Sanitätsdienstes geschult.

Handlungsorientierter Unterricht und praxisbezogene Erfahrungen sind für Rettungskräfte im wahrsten Sinne des Wortes überlebenswichtig, wenn es im Notfall um Sekunden geht. Mit der Konzeption und dem Aufbau des notfallmedizinischen Simulationscenters hat das DRK im Landesverband Nordrhein jetzt noch bessere Voraussetzungen für eine realitätsnahe, fachpraktische Ausbildung geschaffen.

Als realitätsnahe Kulissen verfügt es unter anderem über eine komplette Gebäudebaustelle nebst Baugerüst, ein Park- bzw. Spielplatzszenario und einen Straßenabschnitt. Ein mobiler Pkw, ein fest verbauter Lkw sowie ein Motorrad und Fahrrad ermöglichen die Darstellung unterschiedlichster Verkehrsunfallszenarien. Eine Nebelmaschine, Blaulicht sowie optische und akustische Simulationen ermöglichen den Lernenden hautnahe Erfahrungen, die in späteren Rettungseinsätzen von unschätzbarem Wert sind.

Nicht nur Rettungssanitäter und Notfallsanitäter in Ausbildung erlernen im Simulationscenter den Ernstfall: Auch erfahrene Retter nutzen die Simulationsmöglichkeiten für Fortbildung und Training.

Das Simulationscenter der LANO kann auch von externen Gruppen wie Schulsanitätern, Betriebssanitätern oder Helfern anderer Organisationen gebucht werden und eignet sich bestens als Kulisse für Filmaufnahmen und Fotoshootings.

Die Kosten für den Bau des Simulationscenters beliefen sich auf ca. 100.000 Euro.

Leistungsumfang des Simulationscenters:

  • Briefing- und Debriefingraum mit modernster Technik (div. Kameras, Nebelmaschine, Sound- sowie Lichteffekte) zur Gesamtsteuerung des Trainingscenters und zeitgleich zur Beobachtung der Simulationsszenarien durch die nicht simulierenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Verkehrsunfallszenarien mit eigenem Fahrrad, Motorrad, Pkw & Lkw
  • Lkw-Rettung im Originalfahrzeug
  • Eingerichtete Baustelle
  • Gartenszenario
  • Gaststätten- und Biergartenszenario
  • Parkanlage
  • Komplett ausgestattete Wohnungseinrichtung (Küche, Wohn- & Esszimmer, Schlafzimmer, Bad und Flurbereich)
  • Seminarräume mit moderner Medienausstattung
  • Mobiler Simulations-Rettungswagen mit modernster Audio-Video-Anlage

Daten und Fakten:

  • Trainingsfläche: 350 qm
  • Bauzeit: 4 Monate
  • Szenarien: ca. 75 mögliche Lagen

Video: Das Simulationscenter für Notfallmedizin
Infoflyer:
Das Simulationscenter

  • Verkehrsunfall im Trainingscenter
  • Trainingsbereich "Garten"
  • Trainingsbereich "Park"
  • Trainingsbereich "Baustelle"
 
Kontrast: Kontrast
Zoom: kleinmittelgroßsehr groß
Drucken: drucken

Kontakt:

Marion Heinen Seminarverwaltung

Tel.: 0211-3104-111

Fax: 02473-92720-27

lano-ret(at)drk-nordrhein.net

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Folgen Sie dem DRK!