Rettungshundeführer/in in der "Rettungshundearbeit"

Nachfolgende Qualifizierungsmaßnahmen müssen absolviert werden:
Zunächst in frei wählbarer Reihenfolge:

  • Erste Hilfe-Ausbildung (1 Tag)
  • Rotkreuz-Einführungsseminar (1 Tag)

Anschließend in frei wählbarer Reihenfolge:

  • Einsatz - Helfergrundausbildung (2 Tage)*
  • Erweiterte Erste Hilfe - Helfergrundausbildung (1 Tag)*, alternativ eine Sanitätsdienst- oder Rettungsdienstausbildung
  • Grundausbildung Betreuungsdienst - Helfergrundausbildung (2 Tage)*
  • Grundausbildung Technik und Sicherheit - Helfergrundausbildung (2 Tage)*
  • Sprechfunkausbildung analog/digital (3 Tage)
  • Ausbildung u.a. in der Flächen- und ggf. Trümmersuche, mit und ohne Rettungshund, wiederholende Eignungsprüfungen mit dem Rettungshund als Rettungshunde-Team, gemäß der gemeinsamen Prüfungs- und Prüferordnung für Rettungshundeteams (Zeit nach Aufwand)**

Besonderheiten/Hinweise:
*) Bei der Helfergrundausbildung bestehen diverse Möglichkeiten der Anerkennung von externen Ausbildungen im Beruf oder bei anderen Organisationen. Details dazu hier (PDF)!

**)
Diese Ausbildung findet überwiegend Staffel intern statt und ist nicht in festen Lehrgangsstrukturen festgeschrieben. Die Ausbildung beginnt parallel zur Helfergrundausbildung. Allerdings muss die Helfergrundausbildung vor der Prüfungsabnahme (Fläche- oder Trümmersuche) absolviert sein.

Teilnahme:
Entsprechende Angebote für eine Teilnahme am Rotkreuz-Einführungsseminar bzw. der Helfergrundausbildung, als auch für die Fachdienstausbildung, finden Sie in Ihrem Kreisverband, ggf. auch in einem anderen Kreisverband über unsere Bildungsbörse. Orte und Termine für die Erste-Hilfe-Ausbildung finden sich zusätzlich hier.

Zentrale Fortbildungen für Rettungshundeteams an der Landesschule Nordrhein finden sich im Bildungsprogramm. Dort sind auch die Informationen und Termine zu den Rettungshundeteam-Prüfungen hinterlegt.

Bitte stimmen Sie grundsätzlich immer Ihre Teilnahme bzw. die Möglichkeiten der Anerkennung externer Ausbildungen mit der örtlichen Leitungskraft ab, diese wird Sie auch zu allen Qualifizierungsmaßnahmen beraten.

 
Kontrast: Kontrast
Zoom: kleinmittelgroßsehr groß
Drucken: drucken

Kontakt:

Unsere LANO Seminarverwaltung (HFL)

Tel.: 0211-3104-511

Fax: 0211-3104-146

lano-hfl(at)drk-nordrhein.net

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Folgen Sie dem DRK!